Wir achten auf uns

Der Zustand innerer Harmonie ist das höchste Gut. Sie schenkt uns die Umsichtigkeit und Fürsorge auf uns selbst und auf die Welt die uns umgibt. Bei all unseren Handlungen sind wir stets darauf bedacht, dieses Gut zu empfinden. Es gilt, das eigene Gefühl dahingehend zu schärfen, dass wir spüren, welche Handlungen uns langfristig die meiste Energie für den Geist geben. Bei jeder Entscheidungen muss dem inneren Gefühl der größte Raum gegeben werden. 
Mit jeglicher Sensibilität sollte geprüft werden, ob allen Parametern die nötige Aufmerksamkeit zuteil wird. Diese Prüfung aus dem klaren Geist heraus fordert uns auf, mögliche Hungergeister zu erkennen, diesen nicht nachzugehen sodass ihnen den Nährboden entzogen ist. Auf Basis der Herzverbindung sind wir aufgefordert, den Blick für Hungergeister nicht nur auf uns sondern auch auf unseren TeamMembern walten zu lassen. 
Die Statik dieses Leitsatzes basiert auf dem Prinzip der stetigen Weiterentwicklung des Geistes, welches in der Lehre verankert ist. Das bedeutet, dass wir die Lehre nutzen, um unsere Energie stetig aufzubauen und unsern Geist weiter zu schulen. 

<< vorheriger Leitsatz | nächster Leitsatz >>

zurück zur Übersicht "Leitsätze"